fbpx

Im Bettzelt schläft Bente besser

Bente schläft endlich wieder durch

Bente kann nicht in einem normalen Bett ohne erhöhtem Rand schlafen. Außerhalb des eigenen Hauses ist das ein Problem. Nach dem Testen verschiedener Betten haben sich ihre Eltern Iris und Michael nach sorgfältiger Abwägung aller Alternativen für das CloudCuddle-Bettzelt entschieden haben. Wie sie selbst sagen: „Weil es einfach das sicherste und zuverlässigste mobile Bett ist. Denn wir wollen das Beste für unsere Tochter.“

Ist es sicher genug?

„Wir haben zunächst ein anderes mobiles Bettzelt ausprobiert. Das war viel billiger als das CloudCuddle, aber der Aufbau war furchtbar kompliziert, und letztendlich war es auch nicht sicher genug. Als wir nachts nach Bente geschaut haben, lag sie halb zwischen dem Netz und der Matratze. Sind wir hiermit zufrieden, fragten wir uns? Nein, das war eindeutig nicht die ideale Lösung.“

Iris hatte bereits von der Mutter eines Jungen aus Bentes Klasse vom CloudCuddle gehört. Aber der Preis hielt sie zunächst ab. Nach reiflicher Überlegung entschied sie sich, trotzdem ein Probewochenende zu buchen. Sie wollte endlich eine sichere Lösung für das Schlafproblem ihrer Tochter finden. 

Durchschlafen, was für ein Geschenk!

„Hörst du was?“ fragte Iris ihren Mann Michael, als Bente zum ersten Mal im CloudCuddle lag. „Sie schreit ja gar nicht, vielleicht schläft sie schon?“ Bente hat eine seltene Chromosomenanomalie (22q13), die unter anderem dazu führt, dass sie einen schlaffen Rumpf hat und sich noch nicht selbstständig aufsetzen kann. Falls sie nicht gut liegt, macht sie sich nachts regelmäßig bemerkbar. Wenn sie eine Nacht durchschläft, ist das immer ein Geschenk für ihre Eltern.

Wie eine schnurrende Katze

Bentes Reaktion auf das CloudCuddle hat Iris ziemlich überrascht. „Sie war sofort ruhig und hat beide Nächte des Probewochenendes gut geschlafen. Normalerweise wirft sie sich im Bett viel hin und her, und morgens finde ich sie völlig verdreht im Bett. Im CloudCuddle lag sie zusammengerollt wie eine Katze, die zufrieden schnurrend gerne noch etwas länger schläft.“

It’s all in the name

„Bente ist eine fröhliche kleine Dame, es sei denn, sie hat zu wenig Schlaf bekommen. Das merken wir sofort. Am Schnupperwochenende hatte sie so gut geschlafen, dass sie am Montagmorgen auffallend gut gelaunt war. In ihrer Klasse erzählte ich vom CloudCuddle. Die Lehrerin sagte: „Oh, das haben wir hier auch!“ Ich guckte mich noch einmal um, konnte es aber nicht sehen. Sie zeigte auf ein Wolkenkuschelkissen… It’s all in the name.“